Jump to Navigation

Archiv für die Kategorie ‘Urlaub’  

OMG! WTF? Wo ist mein Rucksack?

Ich hätte niemals gedacht, dass mir so etwas passieren würde, aber als ich vor paar Tagen am Beijing International Airport ankam, um meine Verwandten in Nanning zu besuchen, konnte ich meinen Augen nicht trauen. Ich stieg aus dem Auto raus, nahm beide Koffer aus dem Kofferraum und konnte mein Rucksack nicht finden. Dabei ist mein Pass in meinem Rucksack und ohne Ausweis lassen die mich nicht in den Flieger! Ein Blick auf die Uhr sagt 12:35, um 14:00 ist mein Flug, es bleiben also weniger als eine Stunde um nach Hause zu fahren, in den 15.Stock zu rennen, mein Rucksack zu holen und hier zum Flughafen zu rasen. Hab ich schon erwähnt, dass auf Beijings Straßen unglaublich viel Verkehr herrscht?

Weiterlesen »

Geht es noch Schöna?

BarbarineAn meinem Geburtstag dieses Jahr hat mich meine Freundin mit einen Kurzurlaub nach Schöna überrascht. Schöna ist ein kleines Dorf in der Sächsischen Schweiz, etwa 200km von Berlin entfernt. Was ist so besonders an der sächsischen Schweiz? Nun ja, man hat diese wunderschönen Wälder in denen Steine 100m steil in der Luft stehen. Sie sehen unglaublich schön aus, besonders wenn man auf einen von denen steht. Man hat quasi nur einen Abhang um sich und eine unglaubliche Aussicht. Mit unseren Fahrrädern im Huckepack, fuhren wir nach Schöna und starteten mit einer Radtour nach Tschechien.

Weiterlesen »

Kurzreise nach Wandlitz

Vorsicht Kinder!Letztes Wochenende sind meine Freundin und ich für ein Kurzurlaub nach Wandlitz gefahren. Wandlitz ist eine kleine Stadt nördlich von Berlin zwischen 2 Seen, einmal der Wandlitzer See und der Liepnitzsee.

Wir entschieden uns am ersten Tag um den Wandlitzer See zu wandern. Es war anfangs sehr schön entlang der Seepromenade zu laufen. Nur leider entfernte man sich der Weg dann immer weiter vom Wasser, bis wir dann sogar auf der Landstraße endeten. Dort fand ich allerdings etwas interessantes an einer Kreuzung: Ein Schild, dass vermutlich von einem Auto umgefahren wurde, auf dem “Vorsicht Kinder!” steht. Ich hoffe den Kindern geht es gut…

Weiterlesen »

Subwoofer für den VW Lupo

Dass für guten Sound kein Subwoofer fehlen darf, ist allgemein bekannt. Leider haben Subwoofer die schlechte Eigenschaft, viel Platz zu brauchen. Was macht also nun in einem kleinem Auto wie meinem Lupo, wenn man guten Sound haben will und noch möglichst wenig Geld ausgeben möchte?

Es gibt 3 gängige Methoden dieses Problem zu lösen:

  1. Normalen Subwoofer inkl. Gehäuse kaufen und in den Kofferraum stellen. – Hat aber den Nachteil dass man kaum noch Platz im Kofferraum hat.
  2. Fußraum Subwoofer konstruieren. – Nimmt dem Beifahrer Platz weg und macht die Fahrt unangenehm für diesen.
  3. Reserverad-Subwoofer konstruieren. – Quasi unsichtbar, aber man hat dann kein Reserverad mehr.

Methode 1 ist nicht möglich, da ich den Kofferraumplatz brauche. Genauso fällt Methode 2 weg, da der Beifahrer ebenfalls sein Platz braucht. Methode 3 scheitert ebenfalls, da ich nicht auf mein Reserverad verzichten kann. Was nun?

Weiterlesen »

Mit dem Auto nach Amsterdam

Park and RideLetztes Wochende sind meine Freundin und ich nach Amsterdam gefahren. Während wir vorher nach einem Hotel gesucht haben, ist mir aufgefallen, dass kaum ein Hotel Parkplätze anbietet. Komisch, dachte ich mir und googlte nach öffentlichen Parkplätzen und deren Preise. € 50 pro Tag! Das ist mehr als das Hotel! Ein Blick auf Google Maps zeigte das Problem. Amsterdam hat fast nur sehr schmale Einbahnstraßen. Wie also kommt man nach Amsterdam ohne Pleite zu werden durch die unmenschlichen Parkgebühren?

Weiterlesen »

5 Tage in Italien

Ouch, my head…Vor einer Woche entschieden sich meine Eltern, eine Reise nach Italien zu machen. Sie hatten gerade ein bisschen Freizeit und wollten paar berühmte Sehenswürdigkeiten besichtigen. Wir waren schon einmal in Venedig, aber noch in keiner anderen Stadt. Ich musste also eine 5-Tage-Reise organisieren und das 2 Tage vorher. Nach langem suchen schaffte ich es ein Flug von Berlin nach Pisa und von Neapel zurück nach Berlin zu buchen. Unsere Reise sollte von Pisa über Florenz, Rom und Pompeji nach Neapel gehen.

Weiterlesen »

Glück im Unglück

Gestern wollten Liu Chengyang (wir nennen ihn Liu) und seine Freundin Pan Junli (das “Trampeltier), Qian Le (einer, der einen ähnlichen Namen wie ich hat), meine Freundin und ich zum Snow Funpark gehen, einer Skihalle im Norden Deutschlands. Weil sie schon die letzten 2 Tage überfüllt waren, wurde uns empfohlen vor 9 Uhr bei denen anzukommen, damit wir noch Skipässe kriegen konnten. Damit wir aber pünktlich dort ankommen können, mussten wir uns schon um 6:30 treffen. Zwei Minuten vor halb sieben rief Liu mich an und erzählte mir, dass er ein Unfall gebaut hat. Schockiert fragte ich ihn was passiert ist und er erzählte mir, dass er einen seiner Reifen samt Felge zu Schrott gefahren hat, indem er damit gegen eine Bordsteinkante auf dem rutschigen Boden fuhr. Glücklicherweise konnten wir die Reifen bei A.T.U. wechseln lassen und konnten die Reise nach zwei Stunden fortsetzen. Die Strecke war etwa 200 km lang, also hielten wir kurz bei “Walsdorf Ost” um eine Pause zu machen. Nachdem wir alle wieder im Auto saßen, wollte plötzlich das Auto nicht mehr starten. Liu rief den ADAC Pannendienst an. Nicht mal 5 Minuten später kam dann auch der nette ADAC-Mensch vorbei und fand heraus, dass die Baterie kaputt gegangen ist. Er hatte glücklicherweise noch eine bei sich und baute sie uns ein. 30 minuten später konnten wir weiterfahren. Qian Le hielt das Ganze schon für ein böses Zeichen und wollte umkehren. Gegen 11:30 kamen wir dann endlich in Wittenburg an, wo wir schon von Weitem die riesige Halle sehen konnten. Die Halle sollte die Größte in ganz Europa sein. Über 330 Meter in Länge, 30° Neigung und 80 Meter Breite eröffnete erst sie am 8. Dezember dieses Jahres. Die Halle ist sogar mit einer Halfpipe ausgestattet, die aber leider noch nicht funktionstüchtig war. Der Eintritt kostete € 15 für 5 Stunden, Tagestickets gab es nicht, da sie ausgebucht waren. Dadruch konnten wir noch Skipässe für 13 Uhr ergattern. Der Spßa konnte endlich anfangen! Die Piste war ziemlich lang für eine Halle, aber der Schnee war viel zu dünn. Der obere Teil der Piste war nur noch Eis, was alle zum Fall brachte und ein Rutschpartie für sich war. Sie probierten es zu beheben, aber scheiterten leider. Aber die € 15 war der Spaß es trotzdem Wert.

Weiterlesen »

Gokart racing in Berlin

Gokart Racing in BerlinNachdem ich zum ersten Mal in Shanghai Gokart gefahren bin, musste ich wieder fahren. Diesmal bin ich zum “Kart-World & Freizeitpark am Juliusturm” in Berlin-Spandau gegangen. Der Preis war gut, € 5,50 für 8 Minuten und zusätzlich einmalig € 2,50 für eine Sturmhaube (um die Helme sauber zu halten). Dieses Mal fuhren wir auf einer 400m Indoor Bahn. Meine Freundin, ihre kleine Schwester, Jonas, Foxi fuhren alle zum ersten Mal, ich zum zweiten Mal.

Weiterlesen »

camping ecktannen

Nachdem ich wieder in Deutschland angekommen war, hatte ich einiges zu tun. Nachdem die meisten Sachen erledigt waren, entlossen sich meine Freundin und ich nach Müritz zu fahren. Müritz ist der größte Binnensee Deutschlands und unserer Meinung nach ein Besuch wert. Wir mieteten bei Avis ein Opel Astra und fuhren Freitag nachmittag los. Nach einer angenehmen 2 Stunden Fahrt kamen wir in Waren an. Waren ist eine kleine Stadt an der Nordküste des Müritz. Die Aussicht da faszinierte uns. Die Luft war so frisch, der Himmel so blau und das Wasser so klar. Nachdem wir unser Zelt aufgebaut haben, ging es sofort ans Grillen. Früh am Abend gingen wir schon schlafen um dann 5 Uhr morgens aufzustehen und den Sonnenaufgang am Strand zu bewundern. Am Nachmittag dann liehen wir uns ein 2er Kajak und ruderten in den Müritz hinaus und dann durch einen kleinen Wasserweg in den Müritz Nationalpark hinein. Es hat so viel Spaß gemacht auf dem Wasser. Nach einem weiteren Mal grillen schauten wir uns dann am Abend den klaren Sternenhimmel an. Sonntag gingen wir in einen Affenwald und schauten uns an, wie die Affen faul in den Bäumen schlafen und ab und zu kleine Kinder erschreckten, ein sehr amüsanter Anblick. Wenn jemand das nächste mal nach Deutschland kommt, werde ich ihm auf jeden Fall vorschlagen, dahin zu gehen.

(English) snowboarding in beijing

Leider ist der Eintrag nur auf English verfügbar.