Jump to Navigation

Archiv für die Kategorie ‘Lustiges’  

OMG! WTF? Wo ist mein Rucksack?

Ich hätte niemals gedacht, dass mir so etwas passieren würde, aber als ich vor paar Tagen am Beijing International Airport ankam, um meine Verwandten in Nanning zu besuchen, konnte ich meinen Augen nicht trauen. Ich stieg aus dem Auto raus, nahm beide Koffer aus dem Kofferraum und konnte mein Rucksack nicht finden. Dabei ist mein Pass in meinem Rucksack und ohne Ausweis lassen die mich nicht in den Flieger! Ein Blick auf die Uhr sagt 12:35, um 14:00 ist mein Flug, es bleiben also weniger als eine Stunde um nach Hause zu fahren, in den 15.Stock zu rennen, mein Rucksack zu holen und hier zum Flughafen zu rasen. Hab ich schon erwähnt, dass auf Beijings Straßen unglaublich viel Verkehr herrscht?

Weiterlesen »

Der McGurk-Effekt

Ich habe eine sehr interessante Illusion gesehen, der McGurk-Effekt heißt. Sie zeigt, dass wir nicht nur mit unseren Ohren hören, sondern auch mit unseren Augen. Das mag verrückt klingen, ist aber so. Ein spezielles Beispiel vom McGurk-Effekt ist z.B. “da da da” mit offenen Augen beim Video schauen zu hören, aber nur “ba ba ba”, wenn man die Augen geschlossen hat.

Weiterlesen »

Fröhliche Feiertage!

Ecards senden war ziemlich langweilig bis ich JibJab gefunden habe. Mit JibJab kann man kleine Animationen mit den Köpfen von Freunden und/oder sich selbst erstellen. Es macht wirklich Spaß, schau’s Dir an:

Artido Gutschein von McDonalds

Jedes Jahr gibt es von McDonalds das sogenannte Monopoly Gewinnspiel. Man kann einige Sachen gewinnen, aber die meisten Gutscheine sind nutzlos, wie das von Artido. Man bekommt € 20 Rabatt, aber alles auf deren Webseite kostet mindestens € 33,90. Warte, bis auf das Foto-Taschentuch (€ 19,95), was “ausverkauft” ist. Zumindest wird das behauptet. Ist es denn auch wirklich? Nun, da ich den Link zum Bestellen des Foto-Taschentuchs habe und den nutzlosen Artido Gutschein, habe ich mir einfach mal eins bestellt. Immerhin garantieren Sie vor Weihnachten zu liefern, wenn man bis zum 13. Dezmeber bestellt. Kann also dieser “ausverkaufte” geliefert werden?
Weiterlesen »

Glück im Unglück

Gestern wollten Liu Chengyang (wir nennen ihn Liu) und seine Freundin Pan Junli (das “Trampeltier), Qian Le (einer, der einen ähnlichen Namen wie ich hat), meine Freundin und ich zum Snow Funpark gehen, einer Skihalle im Norden Deutschlands. Weil sie schon die letzten 2 Tage überfüllt waren, wurde uns empfohlen vor 9 Uhr bei denen anzukommen, damit wir noch Skipässe kriegen konnten. Damit wir aber pünktlich dort ankommen können, mussten wir uns schon um 6:30 treffen. Zwei Minuten vor halb sieben rief Liu mich an und erzählte mir, dass er ein Unfall gebaut hat. Schockiert fragte ich ihn was passiert ist und er erzählte mir, dass er einen seiner Reifen samt Felge zu Schrott gefahren hat, indem er damit gegen eine Bordsteinkante auf dem rutschigen Boden fuhr. Glücklicherweise konnten wir die Reifen bei A.T.U. wechseln lassen und konnten die Reise nach zwei Stunden fortsetzen. Die Strecke war etwa 200 km lang, also hielten wir kurz bei “Walsdorf Ost” um eine Pause zu machen. Nachdem wir alle wieder im Auto saßen, wollte plötzlich das Auto nicht mehr starten. Liu rief den ADAC Pannendienst an. Nicht mal 5 Minuten später kam dann auch der nette ADAC-Mensch vorbei und fand heraus, dass die Baterie kaputt gegangen ist. Er hatte glücklicherweise noch eine bei sich und baute sie uns ein. 30 minuten später konnten wir weiterfahren. Qian Le hielt das Ganze schon für ein böses Zeichen und wollte umkehren. Gegen 11:30 kamen wir dann endlich in Wittenburg an, wo wir schon von Weitem die riesige Halle sehen konnten. Die Halle sollte die Größte in ganz Europa sein. Über 330 Meter in Länge, 30° Neigung und 80 Meter Breite eröffnete erst sie am 8. Dezember dieses Jahres. Die Halle ist sogar mit einer Halfpipe ausgestattet, die aber leider noch nicht funktionstüchtig war. Der Eintritt kostete € 15 für 5 Stunden, Tagestickets gab es nicht, da sie ausgebucht waren. Dadruch konnten wir noch Skipässe für 13 Uhr ergattern. Der Spßa konnte endlich anfangen! Die Piste war ziemlich lang für eine Halle, aber der Schnee war viel zu dünn. Der obere Teil der Piste war nur noch Eis, was alle zum Fall brachte und ein Rutschpartie für sich war. Sie probierten es zu beheben, aber scheiterten leider. Aber die € 15 war der Spaß es trotzdem Wert.

Weiterlesen »

Es weihnachtet bald

Es ist wieder mal Dezmeber und man sollte fröhlich, festlich und motiviert sein in der Uni. Aber zuerst sollte man wach sein. Wie jeden Morgen wache ich nach viel zu wenig Schlaf auf. Es ist als nichts außergewöhnliches, dass ich todmüde in der Uni antanze. Wie kommt man aus dieser problematischen Situation heraus? Wie übersteht man ein weiteren Tag aus endlosen Vorlesungen? Wie wird man motiviert? Wie wird man fröhlich und festlich für Weihnachten? Existiert überhaupt eine Lösung für dieses Problem?

Weiterlesen »

Wieder im Studentenleben

Nach der langen Pause geht das Unileben wieder los. So wie immer fingen die Probleme auch an.

Am Sonntag Abend, wollte ich wie jeder faule Student, der gerade bemerkt hat, dass er am nächsten Morgen früh in die Uni musste, meinen Wecker stellen. Doch welche Uhrzeit sollte ich einstellen? Da war auch schon mein erstes Problem: Ich hatte keinen Stundenplan, weil ich zu faul gewesen war, eins zu planen. Also lief ich wieder in mein Arbeitszimmer, startete Firefox und öffnete die Homepage der TU-Berlin. Ein Klick auf das “VV” (Vorlesungsverzeichnis) sollte mir meinen neuen Stundenplan verraten. So hoffte ich es zumindest, aber da fing mein nächstes Problem an. Anscheinend hat die TU-Berlin so viele faulen Studenten, dass der Server für das Vorlesungsverzeichnis durch eine tödliche Dos-Attacke (Denial-of-Service Attacke) von tausenden kleiner teuflischer Studentencomputern lahmgelegt wurde. Es gab also kein Weg mehr in die Kursliste der TU-Berlin zu schauen. Ich rief Jonas an und lies mir von ihm eine Liste der Kurse zuschicken, die er bereits besucht hatte, damit ich den Rückstand nachholen konnte. Also suchten wir per Google die Kurszeiten und -räume. Nun kam ein weiteres Problem. Die Suchergebnisse waren meist für Seiten von 1994-1998, als die ersten Webseiten für die Kursen online kamen. Nichts desto trotz fanden wir am Ende nach stundenlangem Suchen unsere Kurse. Hier sind paar Kurse, die ich dieses Semester besuche: Automatische Bildanalyse, Analog- und Digitalelektronik, Eingebette Echtzeitssysteme and Computer Graphics.

(English) creativitysquare.com

Leider ist der Eintrag nur auf English verfügbar.

(English) spam and scams

Leider ist der Eintrag nur auf English verfügbar.