Jump to Navigation

Archiv für die Kategorie ‘Hardware’  

Altes Notebook, upgraden oder lieber nicht?

Meine Freundin hat ein Sony Vaio VGN-C2S/P Notebook von 2007 und es wird langsam alt und langsam. Ihre Frage daher, ob man es upgraden oder lieber ein neues kaufen sollte Nun ja, der Vaio ist vier Jahre alt, hat ein Intel Core 2 Duo 1,6 GHz Dual-Core Prozessor, 2GB Arbeitsspeicher, 80 GB Festplatte und nur 2 USB Ports. Man bekommt ein ähnliches Notebook für €300 nun, aber für einen spürbaren Performancesprung würde man schon ein Core i3-2 oder i5-2 Prozesser mit 4 GB Speicher und 500GB Festplatte, was mindestens €500 kosten wird. Das ist nicht sonderlich wirtschaftlich, da der Vaio noch einwandfrei funktioniert, deshalb entschied ich mich für ein Upgrade. Eine Kondition gibt es aber wie bei ihrem Samsung Galaxy S, die Modifikation sollte unsichtbar sein.
Weiterlesen »

Kabellos induktiv aufladen mit dem Samsung Galaxy S

Da mein Motorola Milestone 2 nun schon zum dritten Mal in Folge bei der Reparatur ist, habe ich mich entschieden, nie wieder Geräte von Motorola zu verwenden. Als also Mediamarkt zufälligerweise das Samsung Galaxy S Plus für nur €269 anbot, konnte ich einfach nicht widerstehen. Ich mein, wie kann man einem Kunden gleich zweimal in Folge ein defektes Gerät von der Reparatur zurücksenden? Noch habe ich das Gerät nicht zurückbekommen von der dritten Reparatur, aber irgendwer bei eBay wird dann schon mit damit glücklich sein. Ich will jedenfalls nichts mehr mit Motorola zu tun haben, deshalb ist es jetzt auch Zeit wieder zum Thema zu kommen, zum Samsung Galaxy S Plus, welches in einfach allen Hinsichten besser ist. Nur eine kleine Macke hat das Gerät: die USB-Buchse ist oben. Wie soll man ein Handy im Portrait Modus in eine Dockingstation stecken, wenn die Buchse oben ist? eBay hat eine sehr hässliche Methode ausgespuckt und zwar eine Dockingstation mit Kabel zum anstecken. Zum Glück erinnerte ich mich an Palms kabellose induktive Ladestation und wollte mein Gerät damit nachrüsten. Leider sind alle bisherigen Mods entweder unglaublich hässlich oder zerstörten die Herstellergarantie. Ich will aber sowohl die Herstellergarantie und ein optisch akzeptable Modifikation, von daher musste ich was einfallen lassen. (Da das Galaxy S quasi baugleich mit dem Galaxy S Plus ist, wird dieser Mod auch für das Galaxy S funktionieren.)

Weiterlesen »

Ich hab ein Apple-Produkt gekauft!

Meine Freunde wissen, dass ich mich gerne über Apple-Fanboys lustig mache, aber nun habe ich selbst ein Appleprodukt gekauft. Ich kämpfte mit mir bei Media Markt und pendelte zwischen Kasse und dem Verkaufsregal hin und her und konnte mich nicht enscheiden, ob ich wirklich ein Produkt von Apple kaufen sollte. Aber jetzt habe ich es getan, ich habe ein Apple iPad gekauft. Das iPad hat einfach alles, großen Bildschirm, lange Batterielaufzeit, (viel zu) einfache Bedienoberfläche, Handschrifterkennung für Chinesisch, WLan und unglaublich viele vereinfachte Spiele… einfach alles, was meine Mutter braucht! Das und der unschlagbare Preis von € 499 für ein sogar stabil aussehenden Tablet-PC haben mich überzeugt. Es gibt keine einfachere Möglichkeit für meine Mutter im Internet zu surfen, Spiele zu spielen ohne sich Sorgen um Viren, Updates oder die nächste Steckdose zu machen zu müssen.

Weiterlesen »

Der perfekte Heimserver

Perfekt? Naja, aber ziemlich nahe dran. Ziel meines neuen Servers war den Stromverbrauch zu senken und die Anschaffungskosten so günstig wie möglich zu halten. Mein aktueller Heimserver ist ein stinknormaler Rechner mit einem AMD64 und 2GB RAM. Das einzig besondere ist das RAID 5 System mit 6 Festplatten. Leider verbrauchen diese Dinger Unmengen an Strom, weshalb dringend etwas effizienteres her muss.

Weiterlesen »

Effizienz von Notebook- und sonstigen Kleingerät-Netzteilen

Green IT ist ein Hot Topic in der IT-Branche, weshalb mehr und mehr PC-Netzteile mit 80 PLUS Zertifikaten ausgestattet werden, um mit der erhöhten Effizienz zu werben. Aber wenn man einmal ein Intel Atom-basierenden PC, eine PicoPSU, das Notebook oder ein anderes Gadget mit Strom versorgen möchte, findet man nirgendwo eine Angabe über die Effizienz. Ich traf zum ersten mal auf dieses Problem als ich ein effizientes Netzteil für mein Atom-Heim-Server suchen wollte. Zuerst wollte ich ein 80 PLUS 350W Netzteil verwenden. Doch leider fand ich nach einigen Reviews heraus, dass diese bei niedrigen Lasten (<50W) sehr ineffizient sind (<50%). Also versuchte ich etwas effizienteres zu finden und stieß auf den PicoPSU, der mit >93% Effizienz beworben wurde. Wow, das ist doch mal was! Aber Moment, sie müssen mit 12V DC versorgt werden. Wie Effizient der passive 110/220V AC zu 12V DC Adapter ist, wird nirgendwo auf der Herstellerseite erwähnt. Ich versuchte natürlich nach einem effizientem 12V Netzteil zu googln, aber leider vergebens, als gab ich auf… bis das Gehäuse für meinen neuen Heim-Server ankam, das Gigabyte MIB T5140. Weiterlesen »

Endlich wieder online!

T-Home WTF?!Vor ein paar Wochen fiel plötzlich mein T-Home Entertain VDSL 50 aus. Mein VDSL Modem, das “Speedport 300HS”, konnte sich einfach nicht mehr synchronisieren. Zuerst dachte ich, dass die T-Com bestimmt wieder unangekündigt Wartung macht, als aber nach einem Tag meine Leitung immer noch tot war, rief ich dort an, um nach dem Rechten zu fragen. Der Servicemitarbeiter meinte dass meine Leitung eigentlich einwandfrei funktionieren müsste. Ich könnte gerne einen Techniker bestellen, was aber €100 kosten würde, falls kein Problem mit der Leitung besteht.
Weiterlesen »

Wissenwertes über Li-Ion Akkus

Li-Ion Batterien findet man heutzutage überall. Handys, Notebooks, sogar in Autos werden sie nun verbaut. Leider wissen viele Menschen nicht viel über sie und geben auch noch falsche Tipps bei der Verwendung dieser Batterien. Hier sind die 2 wichtigsten Sachen über Li-Ion Batterien, die man wissen sollte:
Weiterlesen »

Logitech, Logitech…

Logitech diNovo Media Desktop Laster KeyboardEinige werden vielleicht schon mein Artikel über die Qualität von Logitech Produkten gelesen haben. Nun ja, nachdem meine dritte diNovo Tastatur nach nur kurzem Nutzen wie Scheiße aussieht, habe ich mich entschieden, mir eine andere Tastatur zu kaufen. Wie die davor, lößt sich der Gummi von der Handablage. Schaut euch doch mal das Foto an, sieht so eine € 200 Tastatur aus? Eine billige € 2 Tastatur würde nach einer Woche Nutzung nicht so aussehen, aber eine €200 Tastatur? 100x mehr zahlen und dafür ein hundertstel Lebenszeit? Das kann doch nicht sein! Der Service von Logitech arbeitete natürlich wie immer problemlos im Gegensatz zur Tastatur und schickten mir in nur 3 Tagen (mal wieder) Ersatz in Form eines neuen Sets. Nachdem ich nun das vierte (!) Ersatz-Set bekommen habe, entschied ich mich das Set bei eBay zu verkaufen und mir eine andere Tastatur zu kaufen.

Weiterlesen »

Einstieg in die Dual-Monitor-Welt

Dual Screen Desktop1997 war das erste Mal, dass ich einen Computer verwendete, das 2 Monitore hatte. Damals hatten wir 2 Computer zu Hause, aber eines davon ging kaputt, also gab es einen Monitor mehr als Computer. Als ich versuchte, herauszufinden, weshalb der eine Computer nicht mehr funktionierte, wollte ich die Grafikkarte testen. Da ich aber zu faul war, die alte Grafikkarte aus dem funktionierendem Rechner auszubauen, steckten dann also 2 Grafikkarten in dem noch funktionierendem Rechner. Zu der Zeit verwendete ich noch Windows 95. Nachdem ich eine Zeit lang mit den Einstellungen gespielt hatte, merkte ich plötzlich, dass ich gerade die Arbeitsfläche verdoppelt hatte. Das ist für die damalige Zeit sehr viel, da wir nur kleine 14″ Bildschirme verwendeten. Ich entwickelte damals ein ähnliches Programm wie VNC und es war sehr praktisch zwei Instanzen von der Entwicklungsumgebung gleichzeitig sehen zu können, um die Kommunikation zu testen. Da Monitore aber zu der Zeit noch ziemlich unbezahlbar waren, konnte ich meinen Vater nicht überzeugen beim nächsten Rechner noch ein Bildschirm zu kaufen, also saß ich nie wieder vor einem Dual-Monitor Rechner, bis vor wenigen Tagen.

Weiterlesen »

Mein Billig-PC – superleise und leistungsfähig

In meinem Notebook (Toshiba R400) steckt nur ein Intel U2500 (2x 1,2 Ghz), was einfach zu langsam zum Entwickeln von kompliziertem Javascript ist (wie mein WordPress plugin qTranslate). Die meiste Zeit verbringt man damit auf den Rechner zu warten. Ich brauchte also einen schnelleren PC, hatte aber nicht mehr viel Geld übrig. Was nun? Glücklicherweise hatte ich noch 2 Festplatten übrig, also brauchte ich nur noch CPU, Mainboard, Netzteil, RAM und einen CPU Kühler. Ich fing also an nach Teilen zu suchen, die sehr günstig ist und trotzdem absolut leise sind.

Weiterlesen »