Jump to Navigation

Archiv für Dezember, 2006

Glück im Unglück

Gestern wollten Liu Chengyang (wir nennen ihn Liu) und seine Freundin Pan Junli (das “Trampeltier), Qian Le (einer, der einen ähnlichen Namen wie ich hat), meine Freundin und ich zum Snow Funpark gehen, einer Skihalle im Norden Deutschlands. Weil sie schon die letzten 2 Tage überfüllt waren, wurde uns empfohlen vor 9 Uhr bei denen anzukommen, damit wir noch Skipässe kriegen konnten. Damit wir aber pünktlich dort ankommen können, mussten wir uns schon um 6:30 treffen. Zwei Minuten vor halb sieben rief Liu mich an und erzählte mir, dass er ein Unfall gebaut hat. Schockiert fragte ich ihn was passiert ist und er erzählte mir, dass er einen seiner Reifen samt Felge zu Schrott gefahren hat, indem er damit gegen eine Bordsteinkante auf dem rutschigen Boden fuhr. Glücklicherweise konnten wir die Reifen bei A.T.U. wechseln lassen und konnten die Reise nach zwei Stunden fortsetzen. Die Strecke war etwa 200 km lang, also hielten wir kurz bei “Walsdorf Ost” um eine Pause zu machen. Nachdem wir alle wieder im Auto saßen, wollte plötzlich das Auto nicht mehr starten. Liu rief den ADAC Pannendienst an. Nicht mal 5 Minuten später kam dann auch der nette ADAC-Mensch vorbei und fand heraus, dass die Baterie kaputt gegangen ist. Er hatte glücklicherweise noch eine bei sich und baute sie uns ein. 30 minuten später konnten wir weiterfahren. Qian Le hielt das Ganze schon für ein böses Zeichen und wollte umkehren. Gegen 11:30 kamen wir dann endlich in Wittenburg an, wo wir schon von Weitem die riesige Halle sehen konnten. Die Halle sollte die Größte in ganz Europa sein. Über 330 Meter in Länge, 30° Neigung und 80 Meter Breite eröffnete erst sie am 8. Dezember dieses Jahres. Die Halle ist sogar mit einer Halfpipe ausgestattet, die aber leider noch nicht funktionstüchtig war. Der Eintritt kostete € 15 für 5 Stunden, Tagestickets gab es nicht, da sie ausgebucht waren. Dadruch konnten wir noch Skipässe für 13 Uhr ergattern. Der Spßa konnte endlich anfangen! Die Piste war ziemlich lang für eine Halle, aber der Schnee war viel zu dünn. Der obere Teil der Piste war nur noch Eis, was alle zum Fall brachte und ein Rutschpartie für sich war. Sie probierten es zu beheben, aber scheiterten leider. Aber die € 15 war der Spaß es trotzdem Wert.

Weiterlesen »

Frohe Weihnachten

Es ist Weihnachtszeit! Ich denke mal jeder amüsiert sich gerade mit deren Familie, also genießt eure Feiertage! Mein Bauch ist voll gefüllt und es ist jetzt eindeutig Zeit mich mit einer schönen Runde Natural-Selection zu erholen.

Zeit für Wintersport

Es wird langsam wieder kalt. All die Jahre davor würde ich vor meiner Heizung sitzen und hoffen, dass der Winter endlich vorbei geht. Aber nach meiner Shanghai Reist hab ich mich verändert. Winter ist toll! Warum? Ich hatte so viel Spaß mit den Skihallen in Shanghai und Beijing,dass ich mir ein komplettes Snowboardset zugelegt habe. Zuerst kaufte ich die Kleidung bei “Tchibo” ein. Es ist vergleichweise günstig verglichen mit professionellen Outfits, aber für meine Zwecke völlig ausreichend. Jacke, Hose und Handschuhe kosteten zusammen ungefähr € 130. Danach machte ich mich auf die Suche nach einem Board mit Bindung. Bei eBay fand ich von Salomon ein Board mit dem Namen “Substance” mit einer “SP3″ Bindung, ebenfalls von Salomon. Es passte optisch zu meiner Kleidung und hatte die korrekte Länge (151 cm), also holte ich es mir für € 150. Ich hätte es eigentlich günstiger bekommen, aber ein Idiot musste ja versuchen mit zu überbieten von € 120 bis € 150, wo er dann endlich aufgab. Nun fehlen noch die Schuhe. Ich ging dafür in ein Ski und Snowboardladen und probierte neue sowie gebrauchte Schuhe an. K2, Burton und einige andere Marken. Überraschenderweise passten mir nur die von Salomon. Ich ging daraufhin nach Hause und öffnete eBay in meinem Browser und kaufte mir ein Salomon Schuhe für € 40 ein. Die Schuhe sind noch auf dem Weg zu mir, der Rest ist aber bereits angekommen. Echt schöne Sachen, aber sehr teuer. Da aber die Miete für Ausrüstungen ebenfalls unbezahlbar ist, hoffe ich, dass ich die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Ich kann es kaum erwarten endlich wieder snowboarden zu gehen!

Es weihnachtet bald

Es ist wieder mal Dezmeber und man sollte fröhlich, festlich und motiviert sein in der Uni. Aber zuerst sollte man wach sein. Wie jeden Morgen wache ich nach viel zu wenig Schlaf auf. Es ist als nichts außergewöhnliches, dass ich todmüde in der Uni antanze. Wie kommt man aus dieser problematischen Situation heraus? Wie übersteht man ein weiteren Tag aus endlosen Vorlesungen? Wie wird man motiviert? Wie wird man fröhlich und festlich für Weihnachten? Existiert überhaupt eine Lösung für dieses Problem?

Weiterlesen »